März 2022

 

 

                                 Du hast noch Grünkohl auf dem Beet?

       Hier ein Rezept von Helmuth aus Oldenburg!

 

 

                                                                         Oldenburger Grünkohl

 

  Zutaten:

 

  4 Stücke vom Bauchspeck oder Wammerl

  500 g geräucherter Kasseler Nacken

  4 Mettenden (oder Pinkelwurst = Grützwurst, gibts in Franken nicht)

  1 kg Grünkohl (wenn Tiefkühlware, rechtzeitig auftauen lassen)

  3 EL Butter

  2 Zwiebeln (gewürfelt)

  1 EL Senf

  400 ml Gemüsebrühe

  2 EL Haferflocken

  8 Kartoffeln

  Salz und Pfeffer

 

 

 

 

Zubereitung Tag 1:

 

Zwiebeln würfeln.

In einem großen Topf die Butter schmelzen lassen.

Die Zwiebeln und Speck zufügen und leicht anbraten.

Grünkohl zufügen und etwas erhitzen.

Mit 200 ml Gemüsebrühe ablöschen.

Pfeffer, etwas Salz und Senf zugeben, mischen.

45 Minuten im geschlossenen Topf garen.

Die Würste zugeben und 30 Minuten garen lassen.

Herd ausschalten, Topf stehen lassen.

 

 

 

 

 

Zubereitung Tag 2:

 

Kartoffeln schälen.

Grünkohl wieder erhitzen.

Den in Scheiben geschnittenen Kasseler Nacken und Rest der Brühe zugeben.

20 Minuten garen lassen. Die Kartoffeln währenddessen kochen.

Das Fleisch herausnehmen, die Haferflocken einrühren, evtl. nachwürzen.

Fleisch wieder in den Topf geben.

Das Ganze auf Ess-Temperatur abkühlen lassen.

 

   Mit den Kartoffeln servieren.

 

 

 


 

 

In Oldenburg gibt es dazu Weizenkorn (wegen des großen Fettgehalts!)